Christine Stahr - Lektorin, Kinderbuchautorin und Journalistin - Foto: Julia Schwendner

„Sprache schafft Wirklichkeit“
Ludwig Wittgenstein

Sprache kann Welten erschaffen: ein Mädchen, das Karate liebt, eine Tarantel, die eigentlich eine Eidechse ist, oder gleich ein ganzes Universum. Und durch Sprache kommen Welten ans Licht – sie verrät Geheimnisse, zeigt Unbekanntes, erklärt Komplexes.

Sprache kann begeistern und inspirieren, sie kann zum Lachen anregen oder zum Weinen, zum Mitfiebern, Mitärgern, Mitbangen, Mitfreuen. Sprache kann berühren.

Ich arbeite an jeder Geschichte und jedem Text, bis er zu seiner Idee passt - bis die Sätze über das Papier tanzen, tändeln, toben, bis sie sich von Zeile zu Zeile stürzen, bis sie zum Sprung ansetzen oder über die Seiten stapfen, je nachdem, was ihnen entspricht.

Ich arbeite an Plot und Dramaturgie, an Perspektive und Figuren, an Rhythmus, Bildern und Tonalität, damit jede Idee ihre Kraft entfalten kann, damit ihre Gestalt sichtbar wird.

NEU: Hanna und der Fluch des Adlers Jüngst erschienen bei Gulliver von Beltz & Gelberg.
Weitere Kinderbücher von mir unter der Rubrik "Schreiben".